Aluminium: Teil A — Lieferung 5. Legierungen von Aluminium by R. J. Meyer (auth.), R. J. Meyer (eds.)

By R. J. Meyer (auth.), R. J. Meyer (eds.)

Show description

Read Online or Download Aluminium: Teil A — Lieferung 5. Legierungen von Aluminium mit Zink bis Uran PDF

Similar german_7 books

Liebe und Sexualität als soziale Konstruktion: Spielfilmromanzen aus Hollywood

Die drei gesellschaftlichen Phänomene Sexualität, Liebe und Geschlechterverhältnisse sind Elemente sozialer Konstruktionen, deren Bedeutungen veränderbar sind. Einerseits weisen ihre Konzeptionen kulturelle Differenzen auf, andererseits unterliegen sie auch innerhalb einer Kultur einem historischen Wandel.

Pflegebedürftigkeit und Pflegesicherung in ausgewählten Ländern

Der Band enthält die wichtigsten Ergebnisse des von der Volkswagen-Stiftung finanzierten und über insgesamt fünf Jahre angelegten Forschungsprojekts "Pflegesicherung in der EG - Ein institutioneller und empirischer Vergleich unter Berücksichtigung der Möglichkeiten und Probleme einer Konvergenz. " Das Hauptziel des Forschungsprojektes bestand in der Bereitstellung von Wissen und in der Entwicklung von Kriterien zur Beschreibung und Bewertung alternativer Sicherungsmöglichkeiten des Pflegerisikos.

Extra info for Aluminium: Teil A — Lieferung 5. Legierungen von Aluminium mit Zink bis Uran

Sample text

Die S-Form der durch dilatometr. Messungen ermittelten Zerfallskurve führt zur Annahme, daß die Rk. offenbar von Keim(ln ausgeht und den Charakter eines komplizierten Falles einer Autokatalyse aufweist. Die Reaktionsgeschwindigkeit kann durch eine Differentialgleichung zum Ausdruck gebracht werden. Nach H. MEYER (Z. Phys. 76 [ 1932]268) wird die Änderung des elektr. Widerstands beim Übergang von einer zunächst gewählten Alterungstemp. zu einer anderen Temp. in der Weise beeinflußt, daß der Widerstand, der beim Altern bei einer höheren Temp.

In Übereinstimmung damit findet T. TANABE (J. Inst. Met. -% Al. Die zeitliche Abhängigkeit der Temperatursteigerung ist in Fig. 107 S. 698 nach D. HANSON, M. L. V. GAYLER (J. lnst. Met. 27 (1922] 282; Engineering 113 (1922] 667) für Legg. -% Zn und nach R. G. KENNEDY JR. (Metals Alloys o [1934) 107) für Legg. -% Zn wiedergegeben. Die von D. HANSON, M. L. V. GAYLER (1. ) untersuchten Legg. sind von 360° in Wasser abgeschreckt worden; bei R. G. KENNEDY JR. (1. ) sind die Legg. 1/ 2 Std. bei 3S0° geglüht und hierauf in Eiswasser abgeschreckt worden.

BAUER, 0. VoGEL (1. ), J. SPANNER (I. ), E. WACHSMUTH(l. ), W. FRAENKEL, E. WACHSMUTH (I. ) fast voll~tändig vermieden, wenn das in großen Stücken vorliegende Al in dem geschmolzenen und etwas überhitzten Zn mittels eines Kohlestabes untergetaucht wird; nach kräftigem Umrühren und Entfernen der Oxydhaut (Abschlacken) wird vergossen. S. auch W. GoEz (1. ), F. VAUPEL (1. ). - Beim erneuten Schmelzen von Al-Zn-Legg. -% eintreten, G. WEBSTER (Foundry TradeJ. 34 [1926] 393). Nach J. EscARD (Ind. 1) 8.

Download PDF sample

Rated 4.73 of 5 – based on 23 votes